Unsere Geschichte

KURZER BLICK IN DEN RÜCKSPIEGEL

Enterprise Rent-A-Car erblickte das Licht der Welt im Jahr 1957 – allerdings unter anderem Namen, denn damals hießen wir noch „Executive Leasing.” Der Gedanke, auf dem unser Unternehmen basiert hat sich jedoch in all den Jahren kaum verändert.

Der zukunftsweisende Gedanke unseres Gründers Jack Taylor war, dass Kunden ihr Auto vielleicht lieber nur auf Zeit leasen würden, statt es gleich dauerhaft zu kaufen. Das traditionelle Verständnis der Autobranche behauptete das Gegenteil, aber Jack Taylors Engagement für seine Kunden belehrte die Traditionalisten eines Besseren.

Ende der 1960er-Jahre betrieb Jack Taylor am Stadtrand von St. Louis im US-Bundesstaat Missouri ein florierendes Unternehmen. Das berühmte „e“-Logo, unter dem wir heute noch firmieren, war bereits erfunden, und das Unternehmen hieß jetzt Enterprise, nach dem Flugzeugträger „USS Enterprise“, auf dem Taylor im Zweiten Weltkrieg gedient hatte.

Im Jahre 1974 kam ein findiger Filialleiter in Orlando auf die Idee, ein „Pick-up-Programm“ zu starten, bei dem die Kunden kostenlos zur Vermietstation gefahren wurden. Dieses innovative Prinzip wurde bald von anderen Filialen übernommen – und es sollte nicht das letzte Beispiel dafür sein, wie der Einfall eines einzelnen Mitarbeiters letztlich zum Erfolg des gesamten Unternehmens beitrug.

Ende der 1980er-Jahre hatten wir über 800 Standorte in den USA, eine Flotte von 100.000 Fahrzeugen und zur Feier des Jahresumsatzes von 500 Millionen US-Dollar auch einen nochmals veränderten Namen: Enterprise Rent-A-Car.

Im Jahre 1993 verdichtete sich unser Engagement für perfekten Kundenservice zu einem Logo, das noch heute ein Marketingklassiker ist: dem verpackten Auto als Sinnbild für ein Servicepaket, das keine Wünsche offenlässt. Kurz darauf eröffneten wir unsere erste Filiale in Kanada. Die 1990er-Jahre waren eine legendäre Zeit für uns: Jack Taylor und sein Sohn Andy wurden von Ernst & Young als „National Entrepreneur of the Year®“ ausgezeichnet, und Enterprise schaffte es in die Liste der „100 Best Companies to Work For“ der Zeitschrift Fortune.

Ähnlich erfolgreich stehen wir heute da – mit über 9.000 Standorten weltweit, einer Flotte von rund 1.9 Million Fahrzeugen und einer Großfamilie von mehr als 93.000 Mitarbeitern (m/w) mit ausgeprägtem Unternehmergeist, davon über 1.000 in Deutschland. Auch hier lernen viele Management-Trainees (m/w), was es bedeutet, ein Unternehmen zu führen und zum Wachsen zu bringen und zwar immer gemäß Jack Taylors einfacher Maxime: Kümmere dich zuerst um deine Kunden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – dann stellt sich der Erfolg ganz von selbst ein.

Taylor war sich stets bewusst, dass Kundenbindung von zentraler Bedeutung für ein Unternehmen ist. Deswegen hatten unsere Mitarbeiter (m/w) immer schon die Möglichkeit, Entscheidungen mit direkter Auswirkung auf die Kunden eigenverantwortlich zu treffen. Die Folge war, dass Filialleiter selbst das Heft in die Hand nahmen und ihre Filialen so führten wie ihr eigenes kleines Unternehmen (wobei auch ein Teil ihres Gehalts an den Gewinn der Filiale gekoppelt war). So hat es Jack Taylor geschafft, aus seinem kleinen Betrieb eine Weltfirma mit über 19.4 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz zu machen.

verbinden Sie sich mit uns

Veranstaltungskalender

Monat Events
<< Feb 2017 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5
    Aucun événement à venirNo EventsKeine Veranstaltungen
Veranstaltungen